12/03/2007

Es trifft mehr als man denkt

Warum spielen die Leute Lotto, wenn der Jackpot eine Rekordmarke erreicht? Das gibt doch überhaupt keinen Sinn. Ich meine, wie soll ich mir das vorstellen: "Pff, 20 Millionen... brauch ich nich´.... hey, 43 Millionen... na gut, dann mach ich mal mit." Und mal ganz davon abgesehen bleiben ja auch noch die ganz gewöhnlichen abschreckend-veranschaulichenden Statistikbremsen: z.B. dass man entlang der Strecke Berlin-Stockholm lauter 1-Euro-Stücke aufreihen könnte und die Chance eines Lottogewinns dann (umgerechnet) darin bestünde, dieselbe Strecke abzufahren und zufällig genau auf der Höhe der richtigen Euro-Münze anzuhalten. Alles in allem sollte doch also eigentlich jeder Depp sehen, dass es wirklich überhaupt keinen Sinn macht, Lotto zu spielen.

Jedenfalls, ich also gestern zur Lotto-Annahmestelle. Musste mir zuerst kurz den Schein erklären lassen, weil ich zuletzt beim Rekordjackpot 2005 in Berlin gespielt hatte (Hey - Berlin, also da war ich ja schon voll nah dran damals). Der Lottomann erklärte mir dann also nochmal kurz die Regeln, die, das muss ich sagen, zumindest mir überraschend kompliziert vorkamen. Er gab mir dann gleich noch ein paar Tips, was ich auf gar keinen Fall machen dürfe, nämlich mein Geburtsdatum nehmen ("Wieso?" - "Na weil das viele Leute machen, aber keiner von denen im vierziger Raum Geburtstag haben kann." - "..." - "Vergessen Sie´s. Einfach keine Geburtsdaten nehmen okay?"), ein Muster tippen oder die Zahlen gleichmäßig auf alle Zehnerreihen verteilen ("Wieso?" - "Weil das alle machen, und wenn diese Zahlen dann gewinnen, gibt es weniger für Sie." - "Aber wenn diese Zahlen dann gewinnen und ich hab Sie nicht getippt, gibt es doch gar nichts für mich." - "Einfach nicht machen, okay?"). Schließlich entschied ich mich dafür, den Computer meinen Schein ausfüllen zu lassen ("QuickTip"), auch wenn der Lottomann, dem ich mich mittlerweile durchaus in einem Schüler-Mentoren-Verhältnis verbunden fühlte, darauf eher missbilligend reagierte. (Ich traute mich nicht zur fragen, warum.)

Als der Lottomann mir den computergenerierten Schein aushändigte, blickte er mir ernst in die Augen und fragte: "Sie wollen doch nicht mit Karte zahlen oder? Weil das geht hier nicht." Wollte ich nicht. "Weil gerade letzten Samstag, vielleicht haben Sie´s ja gehört, da wollte in [Nachbarort] einer einen Schein kaufen, hatte kein Bargeld und der Schein wurde storniert. Später kam dann raus, dass seine Zahlen die Gewinnzahlen waren. Nicht ganz alle, aber 90.000 Euro hätte er gewonnen." Er beugte sich vor. "90.000, man stell sich´s nur vor. Schlimme Sache, das." Mit einem Kloß im Hals verließ ich die Annahmestelle und klammerte meinen Schein fest an mich.

4 comments:

Anonymous said...

Ich wusste nicht, dass ich Lottoverkäufer bin!?!?

Ronny said...

nicht du, der edeka-lotto-mann!

Anonymous said...

Alle sprechen darüber wie sinnlos es doch ist Lotto zu spielen und dass man doch sein Geld aufgrund der verschwindend geringen Gewinnchancen besser anlegen sollte. Nun mal kurz rechnen was wohl eine höhere Trefferchance hat: 300 € in Lottoscheine für die Mittwochsziehung investieren, oder doch besser den Tank voll machen, nach Schweden düsen, sich eines von den tausenden Schwimmbädern aussuchen und hoffen, dass man genau an dem Tag Schwimmbad ist, in der gerade eine Horde junger Schwedinnen die neue Welle der Emanzipation feiern??????

lars_alexander said...

Der Witz ist ja, dass es rechnerisch kaum einen Unterschied macht, ob man nur einen Tip abgibt oder 100. Rechnen tut sich das nur für die Lottogesellschaft. Wer mit Lotto reich werden will, muss eine Lotterie eröffnen. Ist aber schon geschehen. Die Zu-Späten machen dafür dann diese widerlichen Wettlokale auf, in denen sie den verzweifelten potentiellen Spielsüchtigen die Kohle aus der Tasche ziehen.
Das ist ähnlich niederträchtig wie die Sex-Kontakte/Porno-Abzocke.

Scheinbar wird nur reich, wer das Leid anderer Leute zu Geld macht.

Was das Lotto betrifft, lieber jede Woche nen Tip für nen Euro und die restlichen 100, die viele noch dafür ausgeben würden in andere schöne Kleinigkeiten stecken, die man wirklich braucht.

@ronny: Was Dein Lotto-Verkäufer mit dem Geburtstag meinte wird u.a. hier erklärt:
Lotto und wie es funktioniert...

Und was die Schwedinnen betrifft... wahrscheinlich wären viele Menschen glücklicher (und gesünder?), wenn sie im Sommer einfach mal an den FKK-Strand gingen :o)

 
Terror Alert Level